17 Kunststudenten der Kunstakademie Münster versteigerten unter dem Projektnamen " Artists for sale " keine Kunstwerke, sondern sich selbst und hatten damit riesigen Erfolg.
Es kamen die verschiedensten Ideen unter den Hammer.
Gewinner des Abends war Jan Partke, dessen Aktie dem Gewinner jährlich ein Prozent am Gewinn des Künstlers garantiert – und das ein Leben lang.
Die Aktie wurde für 1600 Euro versteigert.
Thematisch bei eBay schon durch ist die Versteigerung von zu tätowierenden Körperteilen- in Münster war es ein Unterarm, der noch 900 Euro brachte.
Witzige und ungewöhnliche Ideen waren auch dabei:
Eine Studentin wird dem Höchstbieter fünf Stunden lang aus ihrem Tagebuch vorlesen, ein Student wird eine Woche putzen- aber nur mit der linken Hand, eine andere Studentin übergab dem Höchstbieter eine exklusive Handynummer, unter der sie 10 Jahre lang zu jeder beliebigen Tages-und Nachtzeit exklusiv zu erreichen ist.
Insgesamt kamen 12.500 Euro für die Studenten zusammen.