Amazon kündigt an, Preisparität nicht mehr durchzusetzen

//Amazon kündigt an, Preisparität nicht mehr durchzusetzen

Amazon kündigt an, Preisparität nicht mehr durchzusetzen

Heute gab es zunächst widersprüchliche Meldungen, ob Amazon auch in Zukunft daran festhalten wird, die Preisparität durchzusetzen.
Jetzt hat sich das Bundeskartellamt in einer Pressemeldung dazu geäußert:

Amazon hat dem Bundeskartellamt mitgeteilt, dass das Unternehmen beabsichtigt, die Preisparität auf dem Amazon Marketplace nicht mehr durchzusetzen. Danach müssen Händler jedenfalls auch bei Amazon den jeweils günstigsten Preis anbieten. Nach der Mitteilung sind die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für einen Teil der Händler bereits geändert worden.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Das Bundeskartellamt bewertet derzeit, ob die Maßnahmen nach Form, Inhalt und Umfang ausreichen, das Verfahren gegen Amazon insoweit zu erledigen. Hierfür ist unter anderem erforderlich, dass das Unternehmen von der Preisparität endgültig Abstand nimmt und auch nach den Umständen keine Wiederholungsgefahr mehr besteht. All dies ist derzeit noch Gegenstand unserer Prüfung.“

Hood hatte Amazon 2002 wegen der Preisparitätsklausel verklagt.

Von | 2013-08-27T21:11:07+00:00 August 27th, 2013|Amazon|Kommentare deaktiviert für Amazon kündigt an, Preisparität nicht mehr durchzusetzen
SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline
%d Bloggern gefällt das: