Bei Amazon.com gibt es ab sofort eine Liste mit stark nachgefragten, aber aktuell ausverkauften Artikeln.
Diese Liste soll Marketplace-Händlern helfen, hohe Nachfrage zu identifizieren und wenn möglich passende Angebote einzustellen.
Bei eBay.com gibt es ein vergleichbares Angebot: eBay in demand, allerdings ist diese Liste öffentlich nicht einsehbar und nur Top-Verkäufern zugänglich.

Grundsätzlich gewinnen mit solchen Listen alle:
Der Marktplatz, weil Kunden finden, was sie suchen.
Die Verkäufer und natürlich auch die Kunden.

Ich persönlich würde jedoch davon abraten, extra Produkte zu ordern.
Bis die Lieferung da ist, kann das Produkt längst nicht mehr nachgefragt sein.
Hat man die Artikel auf Lager - wunderbar- dann sollte man sie natürlich schnellstmöglich einstellen.

Für Deutschland gibt es meines Wissens nach solche Listen bisher nicht.
Weder von eBay noch von Amazon.
Schade!