Ein dreister Bildfälscher wollte mit Nacktfotos von Sonya Kraus bei eBay das große Geld machen.
Er hatte drei Motive im Postkartenformat derart verfälscht, dass es den Anschein hatte, dass die TV Blondine nackt vor der Kamera posiert hätte.
Dieser künstlerische Fehlgriff kostet ihn nun 10.000 Euro Strafe, die er als Schmerzensgeld an das " Opfer " zahlen musste.
Lobenswert: Sonya Kraus hat das Schmerzensgeld komplett gespendet: An die Frankfurter Aidshilfe und die Zoogesellschaft.

Quelle: Bild